Über uns


Die Klaus Höchstetter Stiftung wurde im Jahr 2004 von dem Münchner Rechtsanwalt und Familienvater Dr. Klaus Höchstetter gegründet. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt die Stiftung junge Menschen auf ihrem Lebensweg. Gemeinsam mit unseren Stipendiaten, Projektpartnern und -teilnehmern haben wir uns in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt.

Schwerpunkt unseres Engagements war zunächst insbesondere die Vergabe von Stipendien und die Unterstützung von Projekten im Bildungsbereich wie beispielsweise dem Ausbau der Schulbibliothek im humanistischen Gymnasium der Benediktiner Abtei Schäftlarn. Neben der unseren Förderungen in den Bereichen Bildung und Wissenschaft, ist die Stiftung seit einigen Jahren nun auch verstärkt operativ tätig und hat 2012 ihr erstes Sommercamp in Österreich angeboten. Außerdem arbeiten mit Kids for Freedom (K4F) für einen jährlichen, pädagogischen Segeltörn im Mittelmeer zusammen. Hier können junge Menschen aus sozial schwierigen Lebensumständen gemeinsam mit Kindern aus zahlreichen verschiedenen Ländern beim Abenteuer Segeln ihren Alltag vergessen. Seit 2015 bieten wir auch noch unser Ostseecamp an, das unsere Stipendiatin Luisa Listmann inhaltlich betreut. Die junge Wissenschaftlerin ermöglicht den Kindern einen Einblick in ihre Arbeit und möchte ihnen ihre Faszination für das Meer mit seinen Bewohnern weitergeben.

 

FÖRDERZIELE

Damit jeder junge Mensch sein Potenzial entwickeln, persönlich wachsen, individuelle Erfahrungen machen und so später selbst einen Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten kann, fördern wir entsprechend unserer Satzung Kinder und Jugendliche in den folgenden Bereichen:

  • Bildung und Wissenschaft
  • Völkerverständigung
  • Soziale Benachteiligung
  • Persönlichkeitsentwicklung

Wir arbeiten fördernd und operativ und verwirklichen unsere Förderziele vor allem auf drei Wegen:

Stipendien: Wir übernehmen Stipendien für besonders begabte, herausragend engagiert und/oder wirtschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche

Projekte: Wir fördern Einzelprojekte, die jungen Menschen in schwierigen Lebensumständen und -situationen positive Lebensperspektiven vermitteln, ihnen Zugang zu Bildung und Wissenschaft ermöglichen, ihrer Persönlichkeitsentwicklung dienen oder ihnen den Gedanken der Völkerverständigung näher bringen

Sommercamps: Wir bieten verschiedene pädagogische Sommercamps an, bei denen die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinschaft mit anderen neues entdecken, ihr Selbstbewusstsein und ihre sozialen Kompetenzen stärken können.

Unser Ziel ist es, nachhaltig und langfristig zu fördern. Daher freuen wir uns besonders, wenn Stipendiaten, wie beispielsweise Luisa Listmann, bereit sind, ihre Erfahrungen und Kenntnisse auch in der Stiftung selbst einzubringen. Dadurch können auch andere Kinder und Jugendliche von ihren Erfahrungen profitieren.

Mehr zu unserem Stiftungszweck finden Sie in unserer Satzung.

 

VORSTAND

Stiftungsvorstand

klaus_hoechstetter_215px

Dr. Klaus Höchstetter (Vorsitzender)

 

frau_hoechstaetter_215px

Alexandra Höchstetter (Stellvertretende Vorsitzende)

 

KURATORIUM

Stiftungskuratorium

dr-gero-himmelsbach_215px

Prof. Dr. Gero Himmelsbach (Vorsitzender)

 

karl-heinz-dammer_215px

Prof. Dr. Karl-Heinz Dammer

 

noedel_juergen_sw_215px

Jürgen Nödel