Aktuelles


Termine 2019 – Abenteuer-Sommercamps für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren

Die neuen Termine stehen fest! Nach Österreich geht es vom 28. Juli bis 02. August und vom 02. August bis 07. August 2019. An die Nord- und Ostsee fahren wir vom 05. bis 09. August 2019. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen an: kontakt@klaus-hoechstetter-stiftung.de! Unsere Sommercamps 2019 im einzelnen: Outdoor-Abenteuercamp in Neukirchen am Großvenediger in Österreich: Gemeinsames Mountainbiken, Canyoning, Klettern, Hochseilgarten, u.v.m. Gruppe 1 (14-16 Jahre): 28. Juli bis 02. August 2019 Gruppe 2 (11-14 Jahre): 02. August bis 07. August 2019 Teilnehmerbeitrag: 250 € Sommercamp “Ostsee und Nordsee entdecken” am Westensee bei Kiel: Wattwanderung, Seehunde, Fährfahrt, Zoologisches Museum Kiel, Geomar, u.v.m. Alter: 11-16 Jahre: 05. bis 09. August 2019 Teilnehmerbeitrag: 195 €. (…)


Unsere Sommercamps – Klettern, Segeln und das Meer entdecken

Vermissen Sie schon den Sommer? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere beliebten Sommercamps in den Bergen (Österreich) und am Meer (Nord-/Ostsee)! In den Bergen Österreichs machen unsere Teilnehmer in ihrer Abenteuer-Woche zahlreiche spannende Erfahrungen, lernen tagtäglich, mehr Vertrauen zu sich und zu anderen zu entwickeln, und finden im Laufe der Zeit neue Freunde. Sie klettern und schwimmen, sind mit den Mountainbikes in den Bergen unterwegs, raften auf dem Fluss, bewegen sich im Klettergarten und entdecken jeden Tag Neues in der Natur. Die Kinder und Jugendlichen stellen sich mutig den verschiedenen sportlichen Herausforderungen und spüren dabei mehr und mehr, was sie trotz manch anfänglicher Unsicherheit alles schaffen können. (…)


17. Februar 2019: Expertenrunde des Jungen Forums der Gesellschaft für Außenpolitik

Im Rahmen ihrer satzungsgemäßen Aufgaben – Förderung von Demokratie, politischer Bildung, Völkerverständigung, Heimatverständnis und Internationalität – unterstützt die Klaus Höchstetter Stiftung eine hochrangige Veranstaltung, die das Junge Forum der Gesellschaft für Außenpolitik am Sonntag, 17. Februar 2019, als offizielles Side-Event der Münchner Sicherheitskonferenz in der Münchner Karmelitenkirche organisiert. Im Mittelpunkt des Geschehens steht ein Impulsvortrag des deutschen Botschafters Dr. Christoph Heusgen, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen, zum Thema “Deutschlands Rolle in der Weltpolitik”. Ein Expertengremium analysiert und diskutiert vor diesem Hintergrund die deutsche Außenpolitik und lädt das interessierte Publikum zu Frage-Antwort-Runden ein. (…)


Zeit für Taten – die Klaus Höchstetter Stiftung und die Hochschule für Politik der TU München

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Karrierewege” gastierte Dr. Klaus Höchstetter am Abend des 21. Januar 2019 an der Hochschule für Politik der Technischen Universität München. Der promovierte Jurist und Rechtsanwalt, vormals selbst Student an der Hochschule für Politik, gab den Studentinnen und Studenten einen launigen Einblick in seinen persönlichen Werdegang und beantwortete alle interessierten Fragen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, den Studierenden wertvolle Erfahrungen und Perspektiven in beruflicher und individueller Hinsicht weiterzugeben. Mit der TU München verbindet Dr. Höchstetter nicht nur einen Teil seiner damaligen Studienzeit, sondern eine ganze Reihe gemeinsamer Werte und Projekte. (…)


Unterstützung auf Gegenseitigkeit – die Klaus Höchstetter Stiftung und Frau Dr. Luisa Listmann

Unsere Stipendiatin Luisa Listmann darf sich seit dem erfolgreichen Abschluss ihrer Promotion Frau Dr. Luisa Listmann nennen! Wir sind sehr stolz, Frau Dr. Listmann ihrerseits zu unseren engagierten Unterstützern zählen zu dürfen. Luisa war seit dem Jahr 2013 eine engagierte Stipendiatin der Klaus Höchstetter Stiftung, zunächst während ihres Masterstudiums der Meeresbiologie, ab 2015 auch während ihrer Promotion. Thema ihrer Forschungsarbeit sind die Auswirkungen evolutiver und ökologischer Prozesse wie Klimaveränderung und Ozeanversauerung auf das Phytoplankton im Ozean. Ihre Leidenschaft für die Meeresbiologie gibt Luisa in unserem beliebten Sommercamp “Nord- und Ostsee entdecken” mit viel Begeisterung an die nächste Generation weiter. (…)


Über die Schulter geblickt: Dr. Luisa Listmann bei ihrer Forschungsarbeit.

Wenn Dr. Luisa Listmann nicht gerade dabei war, unser Nord- und Ostseecamp zu organisieren und den teilnehmenden Kindern einen Einblick in die Meeresbiologie zu geben, forschte sie fleißig am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Gemeinsam mit ihren KollegInnen untersuchte sie u.a. die Folgen der Ozeanversauerung für die verschiedenen Ökosysteme im Meer. Die Ergebnisse ihrer Studie wurden auch in den Biology Letters der Royal Society, einer internationalen Fachzeitschrift, veröffentlicht. Heute verfolgt Luisa ihre Forschungen an der Universität in Hamburg weiter, wo sie nach ihrer Promotion eine Post-Doc-Stelle angetreten hat.  Mehr Informationen zu Luisas Forschungen in Kiel gibt es auch auf der Seite des GEOMAR.


Bericht über die Segelrebellen

Nach dem von der Klaus Höchstetter Stiftung unterstützende Segeltörn im Mittelmeer, haben sich die Segelrebellen erneut Wind und Wasser gestellt. Diesmal ging es an die Ostsee. Lesen Sie hierzu den spannenden Bericht auf Spiegel Online. (…)